frauensicherheit | Sicherheit ist ein Lebensgefühl

Sicherheit ist ein Lebensgefühl

Sicherheit ist
ein Lebensgefühl

Über Uns

Wir sind

Österreichs erstes Trainings- und Beratungsunternehmen für Sicherheit, das ausschließlich von Frauen geführt wird.

Wir bieten

Sicherheitstrainings, Beratung und Planung von Frauen für Frauen und alle, die Frauen lieben.

Wir sind überzeugt:

Sicherheit [Subst. fem. (die)] war immer schon weiblich.

Über Uns

Wir sind

Österreichs erstes Trainings- und Beratungsunternehmen für Sicherheit, das ausschließlich von Frauen geführt wird.

Wir bieten

Sicherheitstrainings, Beratung und Planung von Frauen für Frauen und alle, die Frauen lieben.

Wir sind überzeugt:

Sicherheit [Subst. fem. (die)] war immer schon weiblich.

Selbstsichere Frauen haben den Mut, zu tun was sie wollen.

Unsere Arbeitsweise

Wir wissen:

Persönliche Sicherheit beginnt schon lange vor der Selbstverteidigung!

Im Vordergrund steht bei unserer Arbeit:

  • die Förderung des Selbstbewusstseins und
  • die Stärkung der Fähigkeit zur Selbstbehauptung.

Wir berücksichtigen alle Aspekte der Sicherheit:

  • das Recht, unangenehme Situationen zu beenden,
  • die mentalen und körperlichen Fähigkeiten dafür und
  • Verhaltenstipps und Tricks für spezielle Notfälle.

Und bei aller Ernsthaftigkeit des Themas ist es uns ein besonderes Anliegen, dass auch der Spaß und die Freude am eigenen Tun nie zu kurz kommt – denn:

Lachen ist die beste Waffe gegen Angst!

Selbstsichere Frauen nehmen sich und ihre Umgebung bewusst wahr.

Team

Dipl. LSB Michaela Eisold-Pernthaller, MSc 

Ich lerne gerne Menschen in ihrer Gesamtheit kennen und begleite sie mit Leidenschaft als Beraterin, Trainerin oder einfach nur als Zuhörerin auf ihrem Weg – egal wie mühevoll dieser Weg wohl sein mag und wo das Ziel der Reise liegt.

Kompetenzprofil
  • Geboren 1972, verpartnert, 2 Kinder
  • Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin
  • Lehrwart für allgemeine Fitness
  • Kampfkunsttrainerin (2. Dan Jiu Jitsu, 2. Dan Goshindo)
  • ÖZS/OVE – zertifizierte Trainerin
  • Universitätslehrgang „Safety & Security Management“ an der Donauuniversität Krems (MSc)
  • 15 Jahre bei der Landespolizeidirektion Wien. Beratungen, Trainings und Seminare für die Bereiche Opferschutz, Gewaltprävention, Selbstverteidigung, Stalking und Gewalt in der Familie.
  • Seit vielen Jahren Trainerin und Beraterin bei SecureLINE Sicherheitsges.m.b.H.
Dipl. LSB DI Christine Malina

Mein eigenes Weltbild und das meiner Mitmenschen erforschen und erweitern – nicht nur die Psychologie sondern auch die kulturellen und historischen Zusammenhänge und die Verknüpfung mit Biologie, Chemie und Medizin – das ist meine große Leidenschaft.

Kompetenzprofil
  • Geboren 1975, verheiratet, 2 Kinder
  • Studium Technische Chemie an der TU Wien
  • Diplomierte systemischen Lebens- und Sozialberaterin
  • Ausbildung in systemischer Aufstellungsarbeit
  • Langjährige Erfahrung als Trainerin und Coach im Personalbereich
  • Rettungssanitäterin mit mehrjähriger Lehrtätigkeit im Bereich Erste Hilfe & Sanitätshilfe
  • Ausbildung in Stressverarbeitung und psychologischer Einsatznachsorge nach belastenden Ereignissen nach J.T. Mitchell
  • Team- und Einsatzleitung beim Wiener Roten Kreuz, Katastrophenhilfsdienst
  • ÖZS/OVE – zertifizierte Trainerin
  • Seit mehreren Jahren Trainerin und Beraterin bei SecureLINE Sicherheitsges.m.b.H.
  • Gründerin und Geschäftsführerin Verein „FairHelp Austria – Sichere Arbeit in privaten Haushalten“

Selbstsichere Frauen sagen, was sie für wichtig halten
und verschaffen sich Gehör.

Sicherheit durch Solidarität

Gedanken zum Frauentag Seit Jahresanfang liest man in den Medien von einer bedenklich steigenden Anzahl an Gewalttaten gegen Frauen und auch in unseren Kursen hören wir häufig, dass sich Frauen in Wien unsicher fühlen. Gleichzeitig leben wir in Österreich in einem der...

Zivilcourage – zwischen Wegschauen und Heldentum

Zivilcourage – zwischen Wegschauen und Heldentum Eine Frau wird von einem Mann angepöbelt, ein paar Jugendliche raufen am Bahnsteig, ein Mann liegt in einer Ecke, … Soll ich mich einmischen? Rufe ich die Polizei oder die Rettung? Oder gehe ich doch lieber vorbei?...

Fotografieren – was ist erlaubt?

Das Recht am eigenen Bild schützt vor der Veröffentlichung und Verbreitung von Personenfotos. Der Persönlichkeitsschutz soll verhindern, dass Personen in der Öffentlichkeit bloßgestellt (Oben-ohne-Fotos, Striptease im Vollrausch) oder das Privat- oder Intimleben...

Gedanken zu #metoo

Der Status einer Person, ist heutzutage von außen meist nicht mehr klar erkennbar. Ledig? Verheiratet? Auf Partnersuche? Als Single glücklich? Im Gegensatz zu Zeiten, als gesellschaftliche Schicht und familiärer Status durch Kleidung und Kopfbedeckung bereits von...

Die Folgen psychischer Gewalt

Psychische Gewalt in der Familie wird nicht nur von Richtern sondern auch von psychiatrischen Gutachtern regelmäßig verniedlicht als "naja, da ist halt viel gestritten worden in der Familie". Dass psychische Gewalt die gleichen psychischen Folgen hat wie sexuelle oder...

„Mit einer Waffe kann mir nichts passieren!“ – Eine Grundsatzdiskussion

Wenn Personen über ihre Furcht vor Überfällen sprechen, stellen sie häufig die Frage, welche Abwehrmittel am Markt angeboten werden, die vor Überfällen schützen sollen. Der Nachteil all dieser Abwehrmittel ist, dass sie besonders bei ängstlichen Personen dazu...

Notwehr und Nothilfe – was darf ich tun?

Im österreichischen Rechtssystem gilt das Prinzip, dass nur der Staat Gewalt zur Durchsetzung eines vom Recht gewünschten Zustandes anwenden darf. Privatperson dürfen jedoch in bestimmten Fällen, zum Beispiel im Zuge gerechtfertigter Notwehr und Nothilfe, sogenannte...

Schutz vor Gewalt gegen Frauen

Am 2. März 2017 fand im vollbesetzten historischen Kellergewölbe der Purkersdorfer Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger eine Veranstaltung zum Thema „Schutz vor Gewalt gegen Frauen“ statt. Wir waren mit unserem Kooperationspartner mutschmiede dabei. [ Video ] „Die eigene...

Frau sein – aber sicher!

Wie kann ich mit einem sicheren Auftreten und Kommunikation erfolgreich kritische Situationen entschärfen? Wie verhalte ich mich gegenüber unterschiedlicher Tätergruppen? Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung und Beratung benötige? Bei der Veranstaltung...

Fortbildung für Sicherheitspersonal in Krankenhäusern

Fortbildung für Sicherheitspersonal in Krankenhäusern gewährleistet Sicherheit für Spitalsmitarbeiterinnen, Patientinnen und Besucherinnen. Fortbildungen nach dem Prinzip des Lifelong Learning vermitteln Kompetenzen und Fähigkeiten, die den...

Selbstsichere Frauen vertrauen auf ihre Fähigkeiten.

Angebote

Ob Sicherheitstraining, Beratung oder Planung – wir gestalten unser Angebot genau nach Ihren individuellen Wünschen.

Selbstsichere Frauen schaffen sich den Raum, den sie brauchen.

Angebote

Ob Sicherheitstraining, Beratung oder Planung – wir gestalten unser Angebot genau nach Ihren individuellen Wünschen.

Vermietung Seminar- & Coachingräume

 

Wir vermieten

2 professionell ausgestattete Räume (40m² und 20m)

Flexible Buchung

Persönliche Betreuung

Beste Verkehrsanbindung (Öffis und Auto)

Mehr Erfahren

 

Selbstsichere Frauen sind stolz auf sich.

Referenzen

Unternehmen für die wir bereits tätig waren und Feedback einiger Teilnehmer*innen:
(die Liste ist aus Datenschutzgründen nicht vollständig)

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Alumni Club der Wirtschaftsuniversität Wien
context GmbH
dm drogerie markt gmbh
Frauenselbsthilfe nach Krebs, Verein Mödling und Umgebung
Frisör Klier GmbH
Hotel Ibis Mariahilf
Interspar Gesellschaft m.b.H.
KAV – Wiener Krankenanstaltenverbund
Magistrat der Stadt Salzburg
Österreichische Post AG

Personalvertretung Burgenländische Landesregierung
Raiffeisenbank Regionalbank Mödling
SAP Österreich GmbH (Sicherheitsworkshop)
Ski amadé GmbH

Spar European Shopping Centers GmbH
Soroptimist International Club Mödling
Trendwerk

 

„Wow, das war ein toller Workshop. Ich habe innerhalb dieser paar Stunden sehr viel darüber gelernt, wie ich mich besser schützen kann. Und die Übungen haben super-viel Spaß gemacht und waren toll angeleitet und ich weiß einfach jetzt besser, wie ich mich verteidigen kann.“

Mag. Gabriele Ertl, MSc
Soroptimistinnen Club Mödling

„Ich gratuliere euch zu eurem Konzept und wie ihr die Inhalte an die Frau bringt. Ich habe die Atmosphäre, den Umgang mit einander als sehr herzlich und persönlich wertschätzend empfunden. Das Programm selber ist sehr ausgewogen – einerseits eine Forderung an Körper und Geist, sich nichts gefallen zu lassen und Stärke aufzubauen, andererseits die Erinnerung, sich regelmäßig etwas Gutes zu tun. Außerdem kann man in praktischen Übungen seine Grenzen erfahren. Ich finde, jedes Mädchen und jede Frau sollte über ihre Stärken und Rechte Bescheid wissen. Deswegen halte ich eure Arbeit für sehr wichtig und ich wünsche euch viel Erfolg.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

Als Trainerinnen beim Bildungszentrum Sicherheit

Loomis Österreich GmbH
Mungos Sicher & Sauber Gmbh
Münze Österreich GmbH
ÖBB Österreichische Bundesbahn AG
Stadtwerke Klagenfurt
T-Mobile Austria GmbH
VSÖ Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs
Wiener Linien GmbH & Co KG
WU Wirtschaftsuniversität Wien

 

 

„Mit dem was wir heute gelernt haben, besteht für uns bereits eine gute Möglichkeit zur Selbstbehauptung als Basis der Selbstverteidigung, denn in der heutigen Zeit ist es nach wie vor eine Notwendigkeit für Frauen zu lernen sich in schwierigen Situationen zu behaupten, zu schützen und zu verteidigen.“

Sylvia Polt
Clubpräsidentin, Soroptimistinnen Club Mödling

„Mein Aha-Erlebnis was die Übung, wie man richtig Abstand zum Kunden hält oder notfalls ausweicht, falls jemand einem zu nahe tritt. Der Umgang mit aggressiven Menschen fällt mir nun viel leichter.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

Was unsere Teilnehmenden besonders interessiert hat (Auszug aus unseren Feedbackbögen):

Körperliche Übungen
Praktische Übungen
Abwehrtechniken
Praxisbeispiele
Verhalten bei sexueller Belästigung
Persönliche Abgrenzung
Verhalten gegenüber LadendiebInnen und aggressiven Personen
Super lebendige Schulungen
Verhalten bei Aggressivität
Sicherheit
Selbstschutz
Rechtslage
Selbstverteidigung
Mit schwierigen KundInnen umgehen

 

 

 

„Für mich waren die zwei Stunden ,Sicherheit für Frauen‘ sehr spannend, lebendig und lehrreich.
Ich konnte viele Tipps und Tricks für das Alltagsleben mitnehmen und fühle mich ein klein wenig sicherer!
Danke dafür!“

Christine Leeb
Burgenländische Landesregierung

„Wir haben besonders die Selbstverteidigungsübungen sehr gut gefallen – ich bin dadurch sicherer und selbstbewusster geworden.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Wir haben oft ungute Kunden. Wenn jemand aggressiv wird, greift er aber nicht mich als Person an. Das zu wissen hilft mir, die Situation unter Kontrolle zu halten.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Great Job“
„Jeder sollte diesen Workshop machen“
„Es war echt super mit euch, hat viel Spaß gemacht“
„Sehr tolle Methodik, abwechslungsreich“
„War ein super Seminar, danke!“

Ausschnitt aus den Feedbacks unserer Workshopteilnehmerinnen

„Ich finde es super, dass mein Arbeitgeber diesen Workshop ermöglicht. Das Gelernte hilft mir nicht nur in der Arbeit, sondern auch privat.“

Anonym, Workshopteilnehmerin

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Alumni Club der Wirtschaftsuniversität Wien
context GmbH
dm drogerie markt gmbh
Frauenselbsthilfe nach Krebs, Verein Mödling und Umgebung
Frisör Klier GmbH
Hotel Ibis Mariahilf
Interspar Gesellschaft m.b.H.
KAV – Wiener Krankenanstaltenverbund
Magistrat der Stadt Salzburg
Österreichische Post AG
Personalvertretung Burgenländische Landesregierung
Raiffeisenbank Regionalbank Mödling
SAP Österreich GmbH (Sicherheitsworkshop)
Ski amadé GmbH
Spar European Shopping Centers GmbH
Soroptimist International Club Mödling
Trendwerk

Als Trainerinnen beim Bildungszentrum Sicherheit

Loomis Österreich GmbH
Mungos Sicher & Sauber Gmbh
Münze Österreich GmbH
ÖBB Österreichische Bundesbahn AG
Stadtwerke Klagenfurt
T-Mobile Austria GmbH
VSÖ Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs
Wiener Linien GmbH & Co KG
WU Wirtschaftsuniversität Wien

 

„Für mich waren die zwei Stunden ,Sicherheit für Frauen‘ sehr spannend, lebendig und lehrreich.
Ich konnte viele Tipps und Tricks für das Alltagsleben mitnehmen und fühle mich ein klein wenig sicherer!
Danke dafür!“

Christine Leeb
Burgenländische Landesregierung

„Wow, das war ein toller Workshop. Ich habe innerhalb dieser paar Stunden sehr viel darüber gelernt, wie ich mich besser schützen kann. Und die Übungen haben super-viel Spaß gemacht und waren toll angeleitet und ich weiß einfach jetzt besser, wie ich mich verteidigen kann.“

Mag. Gabriele Ertl, MSc
Soroptimistinnen Club Mödling

„Ich gratuliere euch zu eurem Konzept und wie ihr die Inhalte an die Frau bringt. Ich habe die Atmosphäre, den Umgang mit einander als sehr herzlich und persönlich wertschätzend empfunden. Das Programm selber ist sehr ausgewogen – einerseits eine Forderung an Körper und Geist, sich nichts gefallen zu lassen und Stärke aufzubauen, andererseits die Erinnerung, sich regelmäßig etwas Gutes zu tun. Außerdem kann man in praktischen Übungen seine Grenzen erfahren. Ich finde, jedes Mädchen und jede Frau sollte über ihre Stärken und Rechte Bescheid wissen. Deswegen halte ich eure Arbeit für sehr wichtig und ich wünsche euch viel Erfolg.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Mit dem was wir heute gelernt haben, besteht für uns bereits eine gute Möglichkeit zur Selbstbehauptung als Basis der Selbstverteidigung, denn in der heutigen Zeit ist es nach wie vor eine Notwendigkeit für Frauen zu lernen sich in schwierigen Situationen zu behaupten, zu schützen und zu verteidigen.“

Sylvia Polt
Clubpräsidentin, Soroptimistinnen Club Mödling

„Mein Aha-Erlebnis was die Übung, wie man richtig Abstand zum Kunden hält oder notfalls ausweicht, falls jemand einem zu nahe tritt. Der Umgang mit aggressiven Menschen fällt mir nun viel leichter.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Wir haben besonders die Selbstverteidigungsübungen sehr gut gefallen – ich bin dadurch sicherer und selbstbewusster geworden.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Wir haben oft ungute Kunden. Wenn jemand aggressiv wird, greift er aber nicht mich als Person an. Das zu wissen hilft mir, die Situation unter Kontrolle zu halten.“

Anonym, Seminarteilnehmerin

„Great Job“
„Jeder sollte diesen Workshop machen“
„Es war echt super mit euch, hat viel Spaß gemacht“
„Sehr tolle Methodik, abwechslungsreich“
„War ein super Seminar, danke!“

Ausschnitt aus den Feedbacks unserer Workshopteilnehmerinnen

„Ich finde es super, dass mein Arbeitgeber diesen Workshop ermöglicht. Das Gelernte hilft mir nicht nur in der Arbeit, sondern auch privat.“

Anonym, Workshopteilnehmerin

Was unsere Teilnehmenden besonders interessiert hat (Auszug aus unseren Feedbackbögen):

Körperliche Übungen
Praktische Übungen
Abwehrtechniken
Praxisbeispiele
Verhalten bei sexueller Belästigung
Persönliche Abgrenzung
Verhalten gegenüber LadendiebInnen und aggressiven Personen
Super lebendige Schulungen
Verhalten bei Aggressivität
Sicherheit
Selbstschutz
Rechtslage
Selbstverteidigung
Mit schwierigen KundInnen umgehen

 

 

 

Bildungszentrum Sicherheit
WU Alumni